Singlebörse ab 50

Lesbische Liebe ab 50 finden

Viele Frauen finden erst später für sich heraus, dass sie besser mit Frauen als mit Männern können, andere wissen es bereits in jungen Jahren und leben mit Frauen zusammen. Diese Entscheidungen und Gefühle entwickeln sich im Laufe des Lebens aufgrund von Erfahrungen oder Lebensumstände. In einer lesbischen Beziehung gibt es reichlich Vielfältigkeit bei den Pärchen. Mal übernimmt eine Frau den eher männlichen und dominanteren Part und es gibt auch Paare, wo beide einfach Frau sind. Dieses stellt sich dann meistens schon am Anfang der Beziehung heraus. Allerdings ist anzumerken, dass man nicht unbedingt lesbisch sein muss, wenn man einmal ein sexuelles Erlebnis mit einer Frau gehabt hat. Es gibt aber auch Frauen, die erst sehr spät erkennen, dass sie eine Beziehung zu einer anderen Frau aufbauen wollen. In manchen Fällen passiert dies erst im Alter von 50 Jahren. Einige Frauen sind dann darüber erleichtert, dass sie sich endlich über ihre Empfindungen im Klaren sind, andere allerdings wissen nicht genau, wie sie damit umgehen sollen. Viele werden ihr Leben verändern und sich fragen, ob eine Lesbische Partnersuche in diesem Alter einfach ist. Sie machen sich außerdem Gedanken über Dinge wie:

  • Wie sage ich es meinem evtl. Noch-Partner oder meinen Kindern?
  • Wie sage ich es dem Rest? meiner Familie?
  • Wie gehe ich den ersten Schritt in die Beziehung mit einer Frau ein?
  • Wie wird mein Umfeld -zum Beispiel auf der Arbeit- mit meinem Coming-Out umgehen?
  • Wie werden meine Freunde darauf reagieren?
  • Wie werde ich mit meinen neuen Erfahrungen und Eindrücken zurecht kommen?
  • Wie wird sich meine Partnerin mit meiner Familie und meinen Freunden verstehen?
  • Wie genau plane ich meinen neuen Lebensabschnitt?

Denn viele Frauen in dem Alter müssen erst verarbeiten, dass sie nun eine andere Lebensweise und einen anderen Lebensweg einschlagen wollen. Andere hingegen fühlen sich frei von der Großen Belastung und sind froh, es nun endlich offiziell gemacht zu haben und nicht mehr alles in sich hineinzufressen. Doch haben es lesbische Frauen ab 50 einfach eine Partnerin zu finden?

Möglichkeiten für eine lesbische Partnersuche

In Bars oder Discotheken

Die erste Variante ist eher für die etwas offenen Frauen gedacht. In Bars oder in der Disco auf die Suche zu gehen erfordert Mut und Aufmerksamkeit. Denn zuerst muss sich herausstellen, welche Frau aus der Masse überhaupt lesbisch sein könnte. Dazu beobachtet man am besten vorsichtig die Lage und beginnt mit der Frau Augenkontakt aufzubauen, bei der man das Gefühl hat, sie könnte darauf reagieren. Erwidert eine andere Frau tatsächlich den Augenkontakt und findet man sich sympathisch, wäre es an der Zeit, dass man seinen Mut zusammen nimmt und sie evtl. anspricht. Geht sie auf das Gespräch ein, kann man einen kleinen vorsichtigen Flirt beginnen. Man sollte nicht zu direkt und aufdringlich sein. Ein schmeichelndes Kompliment und ein wenig Smalltalk sind genau richtig. Und vielleicht findet man sich ja so sympathisch, dass eine von beiden letztendlich vorsichtig nach der Nummer seines Gegenübers fragt.

CSD-Veranstaltungen

Dieses Fest findet stets jährlich in unterschiedlichen Städten zu unterschiedlichen Tagen statt. Es ist eine Demonstration gegen Diskriminierung und für die Rechte einer gleichgeschlechtlichen Beziehung. Wer mutig genug ist, kann auch hier sein Glück versuchen und seinen Charme spielen lassen.

In Lesben-Clubs bzw. Lesben-Bars

Bei dieser Variante ist das Motto sie sucht sie eindeutig und man muss nicht auf die Suche nach einer lesbischen Frau gehen. Diese Clubs und Bars erleichtern einer Frau die gleichgeschlechtliche Partnersuche. Doch es erfordert auch hier Mut die Frau anzusprechen, auf die man ein Auge geworfen hat. Aber vielleicht hat man auch Glück und wird angesprochen. Hier dürfte die Lage schon wesentlich entspannter sein, da man unter seinesgleichen ist. Auch die Chance ist größer, dass man hier lesbische Frauen ab 50 und vielleicht die Frau fürs Leben findet.

In Internetforen und Partnerbörsen

Wer sich nicht traut, öffentlich auf lesbische Partnersuche zu gehen, kann natürlich auch das Internet nutzen. Hier gibt es spezielle Foren und Singlebörsen. Zum Beispiel die Seite sie-sucht-sie.de ist speziell für Frauen, die Frauen suchen. Dort sind viele lesbische Frauen ab 50 unterwes. Diese Art von Partnersuche ermöglicht es, vorerst ein wenig anonym zu bleiben und explizit zu forschen, ob es auf diesen Seiten lesbische Frauen ab 50 gibt. Zudem haben Singlebörsen noch den Vorteil, dass man die Suche nach Umgebung und Alter einschränken kann. Außerdem sieht man vorab auf einem Bild -sofern dies der Wahrheit entspricht- ob eine Sympathie besteht, oder nicht. Hat man jemanden gefunden schreibt zwar vorerst miteinander und tauscht sich über eventuelle Gemeinsamkeiten und Vorlieben aus, doch man sollte zunächst nicht zu viel von sich preisgeben, aber stets ehrlich zu seinem Gegenüber sein. Denn wenn man hier seine Traumfrau findet, sollte man eine Beziehung nicht mit Lügen beginnen.

Fazit:

Möglichkeiten, um die Traumfrau zu finden gibt es einige. Man muss nur seinen Mut für diesen neuen Schritt zusammen nehmen und es angehen. Schließlich lebt man ja sein Leben und nicht das Leben anderer Leute. Immer positiv denken, denn das hat auch eine positive Wirkung auf das eigene Umfeld. Viel Mut und viel Erfolg in diesem Lebensabschnitt.